« Zurück zur Übersicht

Ein Portrait: Ulli Koch, Familie und Wirtschaft

07.09.2017 Ulli Koch
Politisch bin ich schon seit meiner Schulzeit – immer wollte ich Dinge in die Hand nehmen und besser machen. Deswegen war mein Weg zur Landesschulsprecherin wohl vorgezeichnet, Jahre in der Schüler-, Jugend- und Studierendenpolitik folgten.

Mit 18 absolvierte ich das Journalistenkolleg des Kuratoriums für Journalistenausbildung Salzburg, anschließend studierte ich in Wien Politikwissenschaft und Publizistik. Mit 24 Jahren gings nach München: Kursleiterin in Deutschland, Österreich und der Schweiz, Event Management und Marketing im Apple Training Center brainworks waren für vier Jahre meine Herausforderung.

Die Heimat rief und in einem Wiener Softwareunternehmen war ich neun Jahre für das europaweite Marketing verantwortlich – eine sehr, sehr spannende und lehrreiche Zeit.

Auch die Politik kam mit dem Umzug wieder in mein Leben: als Eisenstädterin engagierte ich mich „natürlich“ in der ÖVP, bis 2007 war ich Bezirksrätin im 5. Wiener Gemeindebezirk Margareten.

2006 kam meine Tochter Laura zur Welt und wir kehrten heim ins Burgenland. Heute besucht sie bereits die 2. Klasse im Gymnasium Wolfgarten in Eisenstadt, mein Sohn Ben, geboren 2013, geht mit Begeisterung in den Kleinhöfleiner Kindergarten.

2012 habe ich mein Unternehmen „Ulli Koch IT Consulting“ gegründet, neben dem IT Kerngeschäft unterstütze ich meinen Kundinnen und Kunden mit Logos, Webdesign und -shops, Newslettern und vielen kleinen und größeren Fragen!

2016 bis Juli 2017 war ich interimistisch NEOS Landessprecherin.

In Eisenstadt trete ich zur Gemeinderatswahl an, weil ich der Meinung bin, dass absolute Mehrheiten nie gut sind: sie verführen zur Freunderlwirtschaft, zu Prestigeobjekten, zu Überheblichkeit. Es ist nicht wichtig, wen man kennt. Es ist wichtig, was man kann! Aus diesem Grund spreche ich mich auch dafür aus, dass alle Eisenstädter Unternehmen eingeladen werden, Angebote für die Gemeinde zu legen – Gemeinderäte hingegen sollen in keinem Naheverhältnis mit Aufträgen sein und diese auf keinen Fall gewinnen können. Generell wollen wir Klarheit über Gemeindefinanzen, Grundstücke und deren Vergabe und Projekte. Ein Livestream für Gemeinderatssitzungen wäre ein erster Schritt – die Einbindung der Bürgerinnen und Bürger bei wichtigen Richtungsentscheidungen ein weiterer.

Als Mutter mit zwei Kindern wünsche ich mir einen sicheren, durchgängigen Radweg von Kleinhöflein nach St. Georgen – auch in Hinblick auf die generelle Verkehrssituation ist eine Entlastung durch sinnvolle Alternativen notwendig! Die nachhaltige Planung von Kinderkrippen, -gärten- und Schulplätzen, sowie Spielplätzen und Freizeitmöglichkeiten, sollte eigentlich selbstverständlich sein, bei dem rasanten Wachstum der Stadt.

Warum ich? Weil ich es ehrlich meine, weil ich niemandem verpflichtet bin, weil ich positiv, optimistisch und offen bin und auch Ihre Anliegen mitnehmen werde!

Ich bitte um Ihre Unterstützung für den Eisenstädter Gemeinderat. Bei Fragen erreichen Sie mich über ulli.koch@neos.eu und 0650/84 222 44.

Ulli Koch
Ulli Koch

 

Team Eisenstadt Gemeinderatswahl
Team Eisenstadt Gemeinderatswahl