Julia Kernbichler

Über mich

Landeslistenzweite und Spitzenkandidatin für Bezirk Güssing

Die Stegersbacherin Julia Kernbichler ist Spitzenkandidatin für den Bezirk Güssing und kandidiert hinter Edi Posch an zweiter Stelle der Landesliste. Ihre Kernthemen sind nachhaltige Infrastruktur, Digitalisierung und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

"Das stets unterschätzte Burgenland hat es verdient, endlich mehr von uns NEOS zu spüren. Nämlich unsere Art, eine ehrliche, authentische Politik für die Zukunft unseres Landes zu machen. Ich habe genug vom Image des rückschrittlichen Burgenlandes, wo man für alles länger braucht und alles Neue blockiert wird. Wir sind zwar klein, haben aber schlaue, mutige Köpfe mit innovativen Ideen. Beweisen wir dem restlichen Österreich und insbesondere den machthabenden Großparteien, dass die Menschen im Burgenland Lust auf eine andere, junge Politik haben, die genau das in den Mittelpunkt stellt. Es ist Zeit, aufzuwachen!

Ich will gemeinsam mit euch etwas weiterbringen im Burgenland. Neu und anders denken. Eine Alternative zu den großen Mächtigen bieten. Offen sein für innovative Ideen. Und vor allem habe ich genug davon, dass die Großparteien ihre Macht ausnutzen, Jobs aufgrund von Parteizugehörigkeit vergeben, Menschen von sich abhängig machen und Druck auf sie ausüben. Was uns hier fehlt? Kontrolle! Es ist Zeit, aufzuwachen!

Mein Aufwachplan fürs Burgenland:

  • Nachhaltige Infrastruktur: Wir brauchen einen massiven Ausbau der öffentlichen Verkehrsmittel, vor allem der Bahninfrastruktur. Davon profitieren nicht nur die Pendler_innen, sondern auch der örtliche Tourismus. Zudem braucht es dringend eine direkte öffentliche Verbindung von den Bezirken Jennersdorf und Güssing nach Eisenstadt.
  • Fortschritt & Digitalisierung: Junge Menschen müssen sich wieder trauen, sich etwas aufzubauen. Dazu gehören neue Formen der Arbeit, damit das Leben am Land wieder interessanter wird. Das Burgenland muss offen sein für alternative Konzepte, sei es die verstärkte Förderung von jungen Start-Ups oder kleinen Maßnahmen wie der Schaffung von Co-Working Spaces auf Gemeindeebene. Nur so kann sich der ländliche Raum nachhaltig weiterentwickeln und verändern. Auch im Bereich Digitalisierung muss das Burgenland endlich Gas geben. Nicht nur der Glasfaserausbau muss vorangetrieben werden, zudem ist die Digitalisierung im Bereich Verwaltung künftig ein Muss.
  • Vereinbarkeit Familie & Beruf: Der Kindergarten muss als erste Bildungseinrichtung wahrgenommen werden, nicht als reine Aufbewahrungsstätte. Es braucht einen Ausbau und längere Öffnungszeiten. Aber warum eigentlich nicht auch Kinder- und Altenbetreuung verbinden? Ein generationenübergreifendes Konzept, bei dem sich die Ältesten und die Jüngsten unserer Gesellschaft gegenseitig um einander kümmern.

NEOS steht für mich für Offenheit, Sachpolitik und besonders für neue Chancen. Genau diese neue Chance hat jetzt auch das Burgenland: Wer NEOS als junge, dynamische Kontrollkraft im Landtag sehen will, der ist bei mir richtig!"

Wir NEOS sind gekommen, um zu bleiben! Lass uns gemeinsam das Burgenland aufwecken!

Seid ihr dabei?

Folge mir auf

Neuigkeiten