Direkt zum Inhalt

* Pflichtfelder

Tu was! Spenden NEOS braucht dich Mitglied werden
« Zurück zur Übersicht

„Mit der GIS haben wir einen Nerv getroffen!“

25.11.2016 Ulli Koch

Freitag, 25.11.16, gegen 14 Uhr: die 75.000 Unterschriften von Menschen, die die GIS abdrehen wollen, sind soeben erreicht worden! Ich freue mich riesig – die breite Basis, die wir hier erreichen, gibt uns recht! Über die Parteigrenzen hinweg unterstützen die Menschen uns – sogar die ÖVP Burgenland fordert zur Unterschrift auf und empfiehlt den anderen Parteien, es ihr gleich zu tun: das ist großartig! Eine Reform des ORF ist dringend notwendig: Qualität und das Erfüllen des öffentlich-rechtlichen Auftrags müssen wieder in den Vordergrund gestellt werden!“

Hier unterschreiben >

GIS1

Worum gehts bei der Unterschriftenaktion „ORF geht anders“?

  • …ohne GIS

Die Unterzeichner_innen fordern, die verpflichtende Rundfunkgebühr abzuschaffen. Stattdessen soll der ORF über eine reformierte Medienförderung aus dem Bundesbudget finanziert werden.

  • …ohne Parteipolitik

Der ORF ist Österreichs größtes Medienhaus und hat die immens wichtige Aufgabe für die österreichische Öffentlichkeit objektive Information zur Verfügung zu stellen. Die politische Unabhängigkeit des ORF ist jedoch nicht gegeben, wenn das wichtigste Entscheidungsgremium im ORF – der Stiftungsrat – mit Parteienvertretern besetzt ist. Wir fordern eine Gremienreform um den parteipolitischen Einfluss im ORF zurück zu drängen.

  • …mit Fokus auf gesellschaftlichen Mehrwert 

Der ORF erfüllt seinen öffentlich-rechtlichen Auftrag – der sich knapp als „Bildungsauftrag“ zusammenfassen lässt – nicht. Wir fordern, dass sich der ORF auf den öffentlich-rechtlichen Auftrag konzentriert. Ein Sender, der von Steuerzahler_innen finanziert wird, muss einen fundierten, unabhängigen Journalismus in den Vordergrund stellen und nicht ein Unterhaltungsprogramm, das auch Private liefern können.

http://ichtuwas.neos.eu/gis-abdrehen