« Zurück zur Übersicht

„Politik für Erwachsene wäre wünschenswert“

27.01.2017 Ulli Koch

 

“Unglaublich! Wer die SPÖ beleidigt, braucht sonst wirklich keine Feinde mehr!”, ist Ulli Koch, NEOS Landessprecherin schockiert. “Nach dem unglaublichen persönlichen Einsatz von LH Nießl für die Tomatenfabrik in Frauenkirchen und seinem finalen Scheitern, nutzt er die erste Möglichkeit, eine Schmutzkübelkampagne gegen Erich Stekovics zu initiieren!”

Weil Erich Stekovics ein 200qm Gewächshaus bauen will, um Interessenten und Touristen ein weiteres Highlight in Frauenkirchen zu bieten, wird er persönlich angegriffen und verunglimpft. Laut Presse sagt der SPÖ-Bürgermeister Josef Ziniel: “Das ist eine Farce, wenn ich monatelang Unterschriften gegen ein Glashaus sammle und dann selbst eins baue“.

Wo ist hier die Verhältnismäßigkeit – ein in der ersten Ausbaustufe 14 Hektar großer Industriebetrieb wird mit einem historischen Bio-Glashaus, das gänzlich ohne fossile Energie betrieben werden wird, mit der Fläche von rund zwei Wohnungen in einen Topf geworfen?

„Diese Art der Politik erinnert an den Kindergarten – es wird Zeit, erwachsen zu werden und sich sinnvoll um die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger zu kümmern“, fordern Ulli Koch und Michael Pock, NEOS Nationalrat.