Michelle Oberhauser

"Ich denke, also bin ich."

Über mich

Landesteammitglied
Themengruppe Bildung, Europa, JUNOS

Regionalkoordinatorin Mattersburg

Aufgrund meiner Unzufriedenheit mit der politischen Lage, beschloss ich mich im Herbst 2017 - mit nur 14 Jahren - politisch zu engagieren. Ich habe mich für NEOS entschieden, weil ich mich mit dem Parteiprogramm identifiziere und hier echte Lösungsansätze und Faktenorientiertheit vorfand. Mittlerweile bin ich Landesteammitglied und engagiere mich vordergründig für jenes Thema, das mich und die meisten anderen Jugendlichen in meinem Alter direkt betrifft, Bildung. Zusätzlich setze ich mich für die "Vereinten Staaten" von Europa ein, weil ich der Meinung bin, dass ein starkes Europa die einzige Chance ist, österreichische Interessen global effektiv zu vertreten.

Das Gefühl und auch mittlerweile die Erfahrung in Österreich - und in meinem Fall speziell im Burgenland - etwas verändern zu können, möchte ich gern an andere Jugendliche weitergeben. Deshalb bemühe ich mich um den Aufbau von JUNOS im Burgenland.

Für meine Zukunft wünsche ich mir eine Gesellschaft, die mehr Vertrauen in die Wissenschaft zeigt und mehr Begeisterung für Demokratie und Politik im Allgemeinen aufbringt. Ich möchte gerne die ganze Welt mit ihrer Vielfalt an Kulturen und Besonderheiten bereisen. Als nächsten Schritt jedoch wünsche ich mir, an einer guten Universität aufgenommen zu werden.

Folge mir auf

Meine Themen

Bildung

Als Schülerin betrifft mich dieses Thema natürlich hautnah. Besonders wichtig ist mir gute Bildung, da diese der essentiellste Schritte für eine Verbesserung der Situation der Gesamtbevölkerung ist. Des Weiteren bin ich der festen Überzeugung, dass sich nur durch Bildung der Hang zum Populismus in der Politik zu einer faktenorientierten Politik umwandeln lässt. Problematisch finde ich vor allem den Mangel an Berufsorientierung, politischer Bildung sowie an Elementarpädagogik, letzten Punkt sehe ich vor allem im Burgenland als große Schwachstelle an.

Europa

Ich überquere selbst täglich die ungarische Grenze auf meinem Schulweg und bin daher besonders entsetzt über das Aussetzen des Schengen-Abkommens. Als jemand, der in einem freien, scheinbar grenzenlosen Europa aufgewachsen ist, ist es für mich selbstverständlich "Vereinigte Staaten von Europa" anzustreben. Nicht zu vergessen, profitierte das Burgenland vermutlich österreichweit am meisten von der EU-Mitgliedschaft.

JUNOS

Eigenverantwortung beginnt bereits in jungen Jahren und bedeutet für mich, sich aktiv für eine Welt zu engagieren, in der man selbst gerne leben möchte. Eigenverantwortung bedeutet aber auch sich darüber Gedanken zu machen, wie diese Welt gestaltet werden kann, was dazu gehört und was verändert werden soll. Im letzten und wichtigsten Schritt geht es dann darum diese Ideen konsequent zu verwirklichen und umzusetzen. Das gelingt gemeinsam mit anderen natürlich leichter. 

Darum liegt mir der Aufbau von JUNOS - der Jugendorganisation von NEOS besonders am Herzen. 

WENN AUCH DU DEINE ZUKUNFT MITBESTIMMEN UND NICHT FREMDBESTIMMT SEIN MÖCHTEST, DANN MACH MIT UND KONTAKTIERE MICH!

Neuigkeiten