Daniel Brandtner

"Machen statt meckern!"

Über mich

Landesteammitglied
Themengruppe Bildung, Digitalisierung und Umwelt

Ich bin 40 Jahre alt, verheiratet und Vater von 2 Söhnen. Nach der Matura am BORG Güssing, habe ich mein Studium der Elektrotechnik an der FH Technikum-Wien absolviert. Beruflich bin ich als Entwicklungsmanager in der Automobilindustrie tätig. Wie viele Burgenländerinnen und Burgenländer, pendle ich täglich zwischen Stegersbach und Graz.

In meiner Freizeit verbringe ich gerne Zeit mit meiner Familie, spiele Volleyball in der 2.Landesliga und bin leidenschaftlicher Hobby-Barista.

Darum NEOS

Ich kann mich mit der offenen, zukunftsorientierten und vor allem lösungsorientierten Herangehensweise von NEOS identifizieren. NEOS ist Politik abseits alter ideologischer Denkmuster und Parteibuchwirtschaft – NEOS ist Politik einer neuen Generation. Mein Ziel ist es, dass NEOS auch im Burgenland als neue innovative Kraft Wurzeln schlägt und eine Alternative zur Politik der Großparteien bietet. Ich möchte dabei mitwirken, die Politik von NEOS im Burgenland zu etablieren und das Burgenland moderner, transparenter und damit zukunftsfit zu machen.

Meine Vision fürs Burgenland

Das Burgenland braucht mehr Innovationswille und Mut zur Veränderung in verschiedenen Bereichen wie Digitalisierung, Mobilität, Bildung und Klimaschutz. Als Vater wünsch ich mir für die nächsten Generationen, dass das Burgenland so attraktiv und so voll Chancen ist, dass sie im Burgenland bleiben wollen, dass sie nicht zum Studieren und Arbeiten in andere Bundesländer ausweichen müssen und dass sie sich hier frei entfalten können.

Folge mir auf

Meine Themen

Bildung

Das Burgenland braucht dringend eine Verbesserung der Rahmenbedingungen in den burgenländischen Bildungs- und Betreuungseinrichtungen, angefangen beim Kindergarten bis hin zur Nachmittags- und Hortbetreuung. Die Reduktion der Gruppengröße sowie die Anpassung des Betreuungsschlüssels und eine dadurch bessere individuelle Förderung der Kinder und Jugendlichen steht dabei im Vordergrund.  

Digitalisierung und Innovation

  • Der Ausbau der digitalen Infrastruktur soll Innovationen in allen Regionen und Bereichen fördern. Ein besonderes Augenmerk soll dabei auf Bildung, Wirtschaft und Tourismus gelegt werden
  • Durch die Förderung von Start-ups und innovativen EPUs sowie KMUs können wir das Burgenland zu einem attraktiveren Wirtschaftsstandort und somit einem zentralen Player in Mitteleuropa machen.

Umwelt

Das Klimaticket ist sicherlich ein guter und richtiger Schritt in die richtige Richtung. Doch kann es seinen Zweck nicht erfüllen, wenn das öffentliche Verkehrsnetz nicht entsprechend ausgebaut ist. Im 21. Jahrhundert gibt es im Burgenland immer noch keine adäquate Nord-Süd-Verbindung, sich innerhalb vom Burgenland öffentlich fortbewegen zu wollen bedeutet oftmalig über Wien oder Wr. Neustadt fahren zu müssen, das kann es wirklich nicht sein. Was es braucht ist 

  • ein Ausbau des öffentlichen Verkehrs, auch durch Nutzung von neuen Mobilitätskonzepten und die
  • Förderung des Radverkehrs durch Erweiterung der Radinfrastruktur, um Kurzstrecken mit dem Auto zu vermeiden.
  • Außerdem muss es langfristig das Ziel sein, die Arbeit zu den Menschen zu bringen und nicht umgekehrt.